About Me

About Me

Moin moin!

Superb, dass du vorbei schaust! Ich bin Jenny, lebe in Hamburg und teile hier alles Bildliche rund um meine Wohnung, den Hamburger Hafen und Dinge, die das Leben schöner machen! Join me!

Sharing is Caring

CH88 Carl Hansen

Wohnküchen Update – Ivar und Carl H.

Dieser Beitrag enthält Werbung.

 

In diesem Jahr hat sich in meiner Küche einiges getan: Mein Tisch wurde pink, meine Wände grau, die Ivars zogen ein und mein lang gehegter Wunsch der Carl Hansen Stühle erfüllte sich. Wieso ich mich genau für dieses spezielle noch weniger bekannte bzw. gesehene Modell entschieden habe und nicht für den Klassiker von Carl Hansen, erfahrt ihr weiter unten im Beitrag.

Kurz zu den bereits behandelten Themen: Zum pinken Tisch findet ihr hier ein paar Worte. Die Farbe in der Küche nennt sich Purbeck Stone und ist von Farrow & Ball. Wie man an das Thema Farbwahl herangehen kann, habe ich in diesem Beitrag bereits beschrieben.

tisch alt purbeckstone

Die Ivars

Der Klassiker von Ikea. Es gibt sie in zwei verschiedenen Tiefen. Ich habe die 30er Variante für die Küche gewählt. Ivar besteht aus unbehandeltem Massivholz, damit eignen sie sich wunderbar für kreative Projekte, da die Grundlage einfach zu behandeln ist.

Für mich war klar, dass die Ivars die gleiche Farbe wie die Wand erhalten sollten. Somit habe ich den Farbton Purbeckstone als Lack bestellt. Als Finish wählte ich Estate Eggshell (leichter Glanz, aber eben widerstandsfähiger als komplett matt).

Ich habe die Ivars von innen und außen mit einem Vorlack grundiert. Muss man nicht bei unbehandeltem Holz, habe damit aber in der Vergangenheit bessere Erfahrungen gemacht. Nach ca. 24 Stunden Trocknung wurde die Farbe dann aufgetragen.

IVAR Ikea

Die eigentliche Schwierigkeit lag bei diesem Projekt darin, die Ivars direkt nebeneinander anzubringen. Jeder, der schon mal in eine Altbauwand gebohrt hat, kennt das Problem: Die Löcher fransen aus oder der Bohrer verzieht das Loch. Da kann man noch so genau ausgemessen haben!

Gelöst habe ich dieses Problem, indem ich die Ivars miteinander durch Schrauben verbunden habe. Damit wurden sie in sich stabilisiert und angepasst und zudem habe ich von unten noch einen Winkel angebracht. Dieser trägt auch noch zur Stabilität des ganzen Konstruktes bei.

Die Glasplatte

Die häufigste Frage bei diesem Projekt war sicherlich: Wo hast du die Glasplatte anfertigen lassen? Wer meine Stories damals verfolgt hat, weiß vielleicht noch, dass ich zuerst eine Marmorplatte im Auge hatte. Die Kosten für Zuschnitt und die Gefahr, dass die Tragkraft zu stark werden würde, haben mich dann allerdings zu einer Glasplatte greifen lassen. Aber auch diese musste ich anfertigen lassen, die das Maß für zwei nebeneinander angebrachte Ivars bekommt ihr nicht von der Stange.

Ich habe bei MySpiegel bestellt. Dieser Onlineshop bietet auch getöntes Glas an nach individuellen Maßen. Meine Bestellung lautete: 160×30, getöntes Glas grau, 4 mm Stärke mit polierter Kante.

Der Stuhlmix

Bis zu diesem Punkt hatte sich nun schon einiges in der Küche getan, dennoch störte mich etwas: der Mix der Stühle. Zu unruhig und zu verspielt. Der Wunsch nach Ruhe und Einfarbigkeit wuchs.

Bereits Anfang des Jahres hatte ich mir über dieses Thema Gedanken gemacht und durch Zufall einen besonderen Stuhl in einem Hotel entdeckt: den Carl Hansen CH88. Mir gefiel aber ebenso der Klassiker schlechthin: Wishbone Chair Ich musste mir allerdings eingestehen, dass er einfach nicht in diese Küche passt und auch nicht wirklich zu mir. Der CH88 allerdings sehr wohl mit seinen besonderen Rundungen, der cleanen Erscheinung und natürlich in dem schlichten Schwarz.

ch88 design ch88 design

 

Im September war es dann endlich soweit und die Bestellung bei AmbienteDirect wurde geliefert. Ein großes Lob an den Onlineshop für die Verpackung bzw. den Versand: Anstatt vier Pakete zu senden, waren es zwei und das ist eine wirkliche Erleichterung, wenn man im 5ten Stock wohnt ohne Fahrstuhl 🙂 Bei AmbienteDirect findet ihr übrigens auch sehr viele andere schöne Dinge aus dem Interieurbereich. Vorbeischauen lohnt!

CH88 Carl Hansen

Meine alten Stühle habe ich zum Teil weggeben. Geblieben ist der grüne Kartell Stuhl und der schwarze Eames. Für mich passt jetzt der Gesamtlook der Küche. Es wirkt ruhiger, erwachsener (auch wenn das immer komisch klingt) Einfach angekommen. Irgendwann wird sich sicherlich auch der Tisch noch einmal verändern müssen, aber aktuell bin ich so zufrieden!

CH88 Carl Hansen

Wenn ihr Fragen zu den Themen habt, kommentiert einfach unter diesem Blogpost!

 

 

2 Comments

  • Nadine

    8. Oktober 2019 at 22:09

    Liebe Jenny,
    ich habe auch Ivar selbst lackiert und schwebend aufgehängt, allerdings glaube ich deutlich komplizierter, als Du – ich habe das Rückenteil weglassen müssen und sie auf Schienen, die eigentlich für Küchenhängeschränke sind, “aufgebockt”. Hält zwar, war aber ein echter Akt.
    Da ich plane, mir weitere zuzulegen: wie hast Du Deine an der Wand befestigt? Ich habe gesehen, dass bei Dir die Rückwand drin geblieben ist, wenn ich mich recht entsinne…
    Tausend Dank und liebe Grüße

    Nadine

    Antworten
    • Jen

      9. Oktober 2019 at 11:07

      Hi Nadine,

      ganz oben sind ja Löcher in dem Holzbalken hinten. Dadurch habe ich dicke Zehner Schrauben gedreht. Entsprechend Dübel in der Wand befestigt. Unter den Ivars noch einen Winkel und es hält 🙂

      LG

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu