About Me

About Me

Moin moin!

Superb, dass du vorbei schaust! Ich bin Jenny, lebe in Hamburg und teile hier alles Bildliche rund um meine Wohnung, den Hamburger Hafen und Dinge, die das Leben schöner machen! Join me!

Sharing is Caring

Stoffnagel Kerzenständer

Ein kleiner Geschenkeguide

Dieser Beitrag enthält Werbung in Form von Links zu entsprechenden Marken und Produkten.

 

Alle Jahre wieder stehen Ereignisse an, zu denen man Geschenke parat haben sollte. Und eigentlich weiß man das, aber oft ist man dennoch ratlos. So geht es mir zumindest häufig, dabei würde ich sagen, dass ich mir sehr viel Mühe mit Geschenken gebe. Ich verschenke nichts, was ich mir nicht selber auch kaufen würde. Da Weihnachten naht – wieder so ein Ereignis 😉 dachte ich, ich erstelle einen kleinen Geschenkeguide für euch. Sowohl mit Ideen, als auch mit konkreten Produkten.

Lasst uns also starten…

1. Persönliche Geschenke

Diese Kategorie gehört wohl zur Königsklasse der Geschenke, da es eben etwas mehr Gedanken bedarf je nach Anlass, Person und Geschmack das richtige Geschenk zu finden.
Generell verschenke ich in solchen Fällen gerne gravierte Gegenstände. Zum Beispiel mit einem Datum, einem verbindenen Zitat oder einfach mit dem Namen des Beschenkten. Eine Gravur wertet jeden Gegenstand auf und macht es zu etwas ganz Besonderen. Das mag ich so daran.

Ein paar Beispiele was man gravieren lassen kann:
Schmuck generell (sofern genug Platz für eine Gravur da ist), Schlüsselanhänger, Handspiegel, Becher (aus Metall/Silber/versilbert), Bilderrahmen, Kerzenleuchter. In Hamburg kann ich euch für derartige Geschenke einen kleinen Juwelier in Othmarschen empfehlen. Bei Etsy finden sich aber mittlerweile auch Unmengen von Artikeln, die mit persönlichen Widmungen und Gravuren angeboten werden. Dort muss man nur genauer wissen nach was man sucht und weiß im Vorfeld nicht, wie die Qualität am Ende ausfällt. Bei Frau Gothe (dem Juwelier in Othmarschen) kaufe ich seit ca. 20 Jahren Geschenke ein und wurde nie enttäuscht – absolute Empfehlung! Und wer jetzt denkt: Juwelier muss immer teuer sein. Nicht unbedingt – einen Bilderrahmen bekommt man z.B. für ca. 15-20 Euro plus Gravur ca. 10-15 Euro. Somit hat man für knapp 30 Euro ein persönliches Geschenk.

Meiner Erfahrung nach eignen sich für derartige Geschenke die Produkte der Marke Edzard sehr gut.

Ein gerahmtes Bild, was einen mit dem Beschenkten verbindet oder was dem Beschenkten viel bedeutet, kann auch sehr persönlich sein. Für individuelle Rahmungen solltet ihr allerdings Zeit im Vorfeld einplanen. Eine empfehlenswerte Adresse in Hamburg: Maass-Arbeit.

2. Kerzen

Damit meine ich natürlich nicht die üblichen Haushaltskerzen, sondern besondere Kerzen. Ein wesentlicher Punkt dabei: Es ist ein Verbrauchsartikel und vermeintlich jeder kann damit etwas anfangen.

Bei der Kategorie Duftkerzen bin ich ein großer Fan der Marke Diptyque. Sehr besondere Düfte mit einem schönen Look. Meine Duftfavoriten: Tubereuse, Baies, Freesia.

Wer sich bei Instagram im Interior-Kosmus rumtreibt, wird an den gedrehten Kerzen nicht vorbeigekommen sein. Auch ein schönes Mitbringsel. Ihr findet sie zum Beispiel hier bei Designwelove.

Auch Ferm Living hat besondere Kerzen im Sortiment.

3. Kerzenständer

Mein liebster Kerzenständer ist von Stoffnagel. Zeitlos, modern und ein Sammlerobjekt. Ich sammle die silberne Variante seit einigen Jahren. Mit etwas Geduld und Glück finden sich immer wieder Konvulate auf Ebay und Co. Neu bekommt ihr die Kerzenständer hier.

Auch der Gemini von ArchitectMade ist ein besonderes Exemplar.

Nach diesem Modell von Blomus fragt ihr mich auch häufig. Es gibt ihn auch noch in Chrome und Terrazzo Optik.

Generell gilt bei Kerzenständern das gleiche wie bei Vasen: Man kann nicht genug davon haben 😉 Insofern denkt darüber nach, welchen Stil der Beschenkte toll finden könnte und geht auf die Suche!

P.S.: Natürlich auch in der Kombi mit besonderen Kerzen eine schöne Geschenkidee!

kerzenständer

4. Keramik & Glas (Becher, Schüsseln, Vasen)

Schöne und sehr besondere Becher (auch Geschirr an sich) da auf St. Pauli handgemacht, findet ihr bei Laura von TokiTon.

Meine liebste Schüssel ist von Raawwi. Tolle Farben, schönes Material und überall ein Hingucker! Ihr findet die Produkte auch im Shop von Designwelove.

Eine schlichte Vase, die sich sowohl für Blumen, als auch als Windlicht prima nutzen lässt, gibt es von Lyngby hier.

Auch ein echter Hingucker: Diese große Vase von HKLiving.

Die elbdalbe aus meiner Kollektion bei OTTO  ist aktuell sogar im Angebot und macht sich sowohl mit Frischblumen, als auch mit Trockenblumen überall gut.

Seit diesem Jahr bin ich zu einem großen Fan der Marke DBKD geworden. Ihr findet sie im Shop Hejhome. Vor allem Vasen und Übertöpfe kann ich nur empfehlen! Schlicht, erschwinglich und hochwertig – da freut sich jeder drüber!

Besondere Objekte aus Glas finden sich bei Fundamental Berlin. Schaut euch die Regenbogen Kollektion an! Bei uns steht die irreguläre Vase – ja so heißt sie 😉 Bald wird hier noch eine Schale aus der Serie einziehen. Sehr besonders!

5. Blumen

Wer mich kennt, weiß: Ohne Blumen, ohne mich! Entsprechend gerne verschenke ich auch welche. Blumen erfreuen einfach das Herz. Warum also nicht einfach mal Blumen zu Weihnachten verschenken? Als Blumenabo.

Bei bloomon bekommt ihr ein solches Abo zum Verschenken, könnt aber auch einfach Wertgutscheine verschenken. Ich selber nutze bloomon seit fast 2 Jahren. Die Sträuße sind immer besonders, immer frisch und halten ziemlich lange. Das liegt daran, dass sie nicht über Großhändler oder Auktionen einkaufen, sondern direkt von Partner Gärtnereien ihre Ware beziehen. Eine Lieferkettenverkürzung bei bloomon führt somit zu feldfrischer Ware beim Kunden.

bloomon

6. Leuchten

Warum nicht auch mal Licht verschenken? Mittlerweile gibt es einige schöne Optionen, auch im niedrigeren Preissegment:

Natürlich fällt mir zu aller erst meine eigene Leuchte das elblicht ein. Hier noch als Steh- und hier als Deckenleuchte.

Der letzte Schrei seit diesem Jahr sind ja Akku-Leuchten. Mein Favorit darunter: Die Setago von Andtradition.

Etwas teurer, aber super schön die neue COMO von Andtradition.

Je nach Budget lohnt sich das Stöbern in den Shops!

elblicht

7. Genuß

Grad in der aktuellen Zeit bietet es sich an, Restaurantgutscheine zu verschenken. Sollte es nicht möglich sein, direkt einen zu erwerben, gilt selber basteln und einlösen, wenn es wieder erlaubt ist. Muss ja auch nicht immer das 3-Gänge Menü sein – z.B. gibt es im Kraweel auf St. Pauli den besten Ziegenkäsesalat und dazu den leckersten Rüblikuchen der Stadt 🙂 Über einen Gutschein dafür würde ich mich immer freuen! Wenn ihr also wisst, wo und was der Beschenkte gerne isst: Gutschein basteln/kaufen!

Unter dem Thema Genuß fällt mir auch noch das Thema Kaffee ein. Spätestens seit der Anschaffung einer Siebträgermaschine, sind wir dem Thema komplett verfallen. Wenn ihr also wisst, wie und natürlich “ob” der Beschenkte gerne Kaffee trinkt, ist das ein wunderbares Geschenk. Vor allem wenn es von besonderen Röstereien kommt.

Unser liebster Espresso kommt von der Kafferei. Filterkaffee kaufen wir gerne beim elbgold.

Wenn es lieber Tee sein soll, würde ich immer auf lokale kleine Teeläden setzen. Dort gibt es besondere Mischungen und ihr werdet anhand eurer Kenntnisse über den Beschenkten direkt beraten.

8. Bilder und Kunst

Kunst zu verschenken ist nicht so einfach, da man den Geschmack des Beschenkten schon sehr genau treffen muss. Sonst verschwindet das geschenkte Objekt für Ewigkeiten im Keller oder auf dem Dachboden. Doch ein paar Anhaltspunkte vom Beschenkten können dabei helfen:

Puristisch oder farbenfroh modern?

Dann würde ich bei Vintaseries stöbern.

Liebhaber von exklusiven und/oder limitierten Stücken?

Da kann ich Lumas empfehlen und die Affenfaust Galerie.

Hamburger Lokalpatriot?

Da verweise ich natürlich auf die elbblicke.

elbblick

8. Zeit

Gemeinsame Zeit ist ein besonderes Geschenk, sollte aber auch genau durchdacht sein. Was gefällt dem Beschenkten? Hat er bestimmte Hobbies? Hat er schon einmal Wünsche erwähnt?

Eigentlich kann Zeit zu verschenken so gut wie alles sein:

Ein Kurztrip (Städtetrip), ein Besuch im Zoo oder Museum (Museumsdauerkarten oder Mitgliedschaften sind übrigens auch schöne Geschenke), besondere Fahrt mit einem Auto/Oldtimer, eine Speedboatfahrt auf der Elbe (haben wir gemacht und ist sehr empfehlenswert!), eine Eat-the-World Tour  etc.

Soweit meine Ideen und Impulse die ich immer wieder im Kopf wälze, sobald sich das Thema Geschenke anbahnt. Ich hoffe für den Einen oder Anderen sind interessante Impulse dabei!

Frohes Schenken!

Alles Liebe, Jenny

 

Dieser Beitrag enthält Werbung in Form von Links zu entsprechenden Marken und Produkten.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu