About Me

About Me

Moin moin!

Superb, dass du vorbei schaust! Ich bin Jenny, lebe in Hamburg und teile hier alles Bildliche rund um meine Wohnung, den Hamburger Hafen und Dinge, die das Leben schöner machen! Join me!

Sharing is Caring

  • Home
  • /
  • Interieur
  • /
  • Ein Jahr mit der neuen Küche – ein Resümee

Ein Jahr mit der neuen Küche – ein Resümee

Dieser Beitrag enthält Werbung.

Über 12 Monate lebe ich nun mit einer Marquardt Küche. Es wird Zeit für ein Resümee und die Frage, ob und was ich vermisse oder was mich besonders begeistert oder auch stört. Vielleicht hilft es dem Einen oder Anderen von euch, die sich grad mit dem komplexen Thema Küchenkauf beschäftigen.

Wer die Vorgeschichte zu der Küche nicht kennen sollte: hier entlang.
Wer die Küche kurz nach Einzug sehen möchte, darf hier klicken und wer spezifische Fragen hat, sollte hier einmal vorbeischauen. Denn dort habe ich die häufigsten Fragen beantwortet.

Küche seitlich

Alltagstauglichkeit

Ob eine Küche praktikabel ist, merkt man leider nicht bei der Planung, sondern erst im Alltag. Vor allem wenn man das erste Mal eine Küche plant, ist es Gold wert erfahrene Küchenplaner an seiner Seite zu haben, die einem Tipps zur Praktikabilität mit auf den Weg geben und so manche Designflausen mit guten Argumenten ausreden.

Meine Küche ist nicht sonderlich komplex, meint man, wenn man die rein längliche Form betrachtet. Doch es galt eine Spülmaschine, Herd und Kochfeld, Abzug sowie ausreichend Platz auf dieser begrenzten Fläche unterzubringen. Hängeschränke wollte ich ja schließlich nicht integrieren.

Meine Top 5: Würde ich immer wieder so wählen

1. Ganz klare Antwort: Naturstein als Arbeitsplatte. Das natürliche und dennoch ausgefallene und eben nicht alltägliche Design ist für mich immer wieder ein Augenschmaus. Der grüne Granit setzt einen warmen und organischen Akzent zum kühlen schwarz der Fronten. Zudem ist sie pflegeleicht: Keine Angst vor Wasser-, Fett oder sonstigen Flecken. Alle paar Monate behandle ich den Granit mit einem speziellen Reiniger, der rückfettend wirkt, damit die Schutzschicht des Steines erhalten bleibt.

Granit Platte Küche

2. Die individuell auf meine Körpergröße angepasste Arbeitsplattenhöhe. Ich bin 184 cm groß – da kocht und arbeitet es sich sehr viel angenehmer mit einer entsprechenden Küchenhöhe.

3. Die tiefere Arbeitsplatte. Zum Einen wird die Rückwand der Küche kaum von Schmutz oder Fettflecken beeinträchtigt und zum Anderen gewinnt man einfach mehr Platz. Vor allem sollte man dies berücksichtigen, wenn die Länge des Raumes nicht allzu viel Platz hergibt.

4. Einen Abzug der in der Küche integriert ist. Mittlerweile gibt es zur üblichen Dunstabzugshaube ja viele Alternativen. Ob nun die Variante im Kochfeld integriert oder dahinter besser ist, mag ich nicht beurteilen. Mein Abzug wurde hinter dem Induktionsfeld integriert und funktioniert, wie sie soll. Als Design affiner Mensch gefällt mir diese Varainte einfach besser, als einen Abzug über der Arbeitsplatte zu haben.

5. Schränke mit Schubladen bzw. Auszügen. Klingt für viele von euch vielleicht selbstverständlich. War es für mich vor dem Küchenkauf allerdings nicht. Ich hatte damals normale Küchenunterschränke ohne Auszug. Mit Auszügen in jedem Schrank erleichtert man sich einfach Ordnung zu halten sowie auf alles sofort zugreifen zu können.

Innenaufteilung Küchenschränke 2

Würde ich anders wählen

1. Meine Anti-Haltung gegenüber Hängeschränken hat sich etwas gemildert und so würde ich heute bei der Küchenplanung an die linke Seite ein paar Schränke integrieren. Könnte ich natürlich noch nachträglich einbauen lassen, aber aktuell bin ich zufrieden so wie es ist. Zumal ich ja aktuell zwei Schränke gegenüber anbaue.

2. Ich liebe meine schwarz matten Fronten, aber sie sind anfällig für Staub und Fettflecken. Für meine Beanspruchung ist es absolut ok, ab und zu mal drüber zu wischen. Wenn ich mir aber vorstelle, dass eine mehrköpfige Familie diese Küche nutzt, würde ich mich nach Alternativen umschauen.

3. Mir fällt keine Nummer drei ein, was sicherlich ein gutes Zeichen ist 🙂 und selbst die beiden oberen Punkte sind zu vernachlässigen. Bedeutet wohl, wir haben bei der Planung damals alles richtig gemacht und ich freue mich jeden Tag in diese individuelle Küchen eintreten zu dürfen.

Qualität / Abnutzung

Nach über einem Jahr sehen die Fronten, die Rückwand sowie die Arbeitsplatte noch aus wie neu. Natürlich im geputzten Zustand 😉 Dennoch: Für mich ein wesentliches Merkmal von Qualität, die Marquardt Küchen hier verarbeitet hat. Wer jetzt denkt: “Für die Qualität zahlt man dann eben auch sehr viel mehr Geld als woanders.” Natürlich habe ich aktuell keinen direkten Vergleich zu einer Küche, die ein Jahr beansprucht wurde, aber ich weiß, was eine von mir geplante Küche bei einem bekannten Möbelhaus gekostet hätte. Der preisliche Unterschied war zu vernachlässigen und ich bezweifle, dass die Qualität mit der von Marquardt Küchen vergleichbar wäre. Zudem habe ich eine wirkliche individuelle Küche, da es meine Granit Arbeitsplatte so nicht zweimal gibt. Marquardt Küchen schneidet den Granit nämlich individuell für den Kunden zu und da Granit ein Naturmaterial ist, gleicht keine Platte 100% einer Anderen. Sowas mag ich ja!

In Bewegtbild könnt ihr die Küche in meiner neuen Homestory von Jelena DIY sehen. Ab Minute 18 geht es los mit der Küche. Das Video bette ich euch hier gleich ein:

 

Wenn ihr noch weitere Fragen habt, kommentiert gerne unter diesem Beitrag!

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu