About Me

About Me

Moin moin!

Superb, dass du vorbei schaust! Ich bin Jenny, lebe in Hamburg und teile hier alles Bildliche rund um meine Wohnung, den Hamburger Hafen und Dinge, die das Leben schöner machen! Join me!

Sharing is Caring

  • Home
  • /
  • DIY
  • /
  • Pflanzenpflege – meine persönlichen Tipps
Monstera Pflegetipps

Pflanzenpflege – meine persönlichen Tipps

Ich werde immer wieder auf meine Monstera angesprochen und gefragt, was ich tue, damit sie so schön wächst und glänzt. Dementsprechend möchte ich hier ein paar grundsätzliche, aber auch persönliche Tipps geben!

Um welche Pflanze geht es euch?

Grundsätzlich ist jede Pflanze anders. Eigentlich logisch 😉 somit haben sie auch unterschiedliche Bedürfnisse. Zu allererst solltet ihr euch daher über eure Pflanze informieren. Mag sie das direkte Sonnenlicht oder nicht? Wo wächst sie in der Natur? Diese Info gibt nämlich einiges darüber preis, was sie sich auch von eurer Umgebung wünscht.

Meine Monstera

…benötigt “eigentlich” nicht so viel Licht, kann es allerdings ab. Seit Jahren steht sie am selben sonnigen Platz und zeigt sich dort sehr zufrieden. Jedes Jahr topfe ich sie um und wähle einen Topf, er ca. Zweifinger breiter im Durchmesser ist. Somit kann sie sich weiter ausbreiten.

Die Blätter wische ich ca. 3-4 Mal im Jahr mit feuchten Reinigungstüchern ab. Die ganz normalen, leicht fettigen, die man auch selber für die Gesichtsreinigung nutzen kann. Hier sei angemerkt, dass das meine Vorgehensweise ist und ich nicht überprüft habe, ob dies wirklich empfehlenswert ist. Die Blätter glänzen dadurch sehr schön und der Effekt hält lange an.

Alle 3 Monate dünge ich die Pflanze mit normalen Pflanzendünger.

Ich gieße ca. alle 14 Tage. Im Sommer mehr, wenn es sehr heiß ist. Dazu stelle ich sie in die Dusche und lasse sie einmal ordentlich Wasser tanken.

Abbinden

Seit einigen Monaten habe ich einen Pflanzenstab im Monsterakübel, der die Pflanze stabilisieren soll. An dem Stab kann ich die einzelnen Triebe festbinden und die Pflanze somit in Form bringen.

Ich binde nach Gefühl und nach Aussehen. Bedeutet: Der Stab soll weitestgehend verdeckt sein. Die Pflanze soll nach oben wachsen und die Blätter gleichmäßig verteilt aussehen. Probiert es einfach aus! Tetris für Pflanzenfans 🙂

Calathea

Meine Calathea mag es lieber etwas dunkler als die Monstera. Bis vor Kurzem stand sie noch  auf dem Teakboard und somit auf der anderen Seite des Zimmers. Dort kommt wenig direktes Licht an. Aktuell steht sie neben dem Fenster, bekommt dort allerdings nur die Abendsonne ab. Wie sich dort entwickelt, muss ich selber beobachten.

Calatheas bilden leider sehr schnell braune Flecken und Stellen an den Blättern aus. Wenn das vermehrt vorkommt, wechselt den Standort der Pflanze. Aber lasst der Pflanze, egal ob Monstera oder Calathea oder sonstige Exemplare ein wenig Zeit sich an die neue Umgebung anzupassen. Ein paar Wochen Gewöhnszeit sollten dafür drin sein.

Ich gieße die Calathea genauso häufig wie die Monstera ca. alle 14 Tage.

Calathea

Soweit meine “gröbsten” Pflanzenpflegetipps. Falls ihr noch weitere Fragen habt, kommentiert gerne unter diesem Post und ich erweitere diesen Blogpost um weitere Hinweise zum Thema.

 

Schreibe einen Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu