About Me

About Me

Moin moin!

Superb, dass du vorbei schaust! Ich bin Jenny, lebe in Hamburg und teile hier alles Bildliche rund um meine Wohnung, den Hamburger Hafen und Dinge, die das Leben schöner machen! Join me!

Sharing is Caring

  • Home
  • /
  • DIY
  • /
  • Bedroom Makeover – Neue Farbe fürs Schlafzimmer
Nachher Schlafzimmer

Bedroom Makeover – Neue Farbe fürs Schlafzimmer

Dieser Beitrag enthält Links und ist daher als Werbung zu kennzeichnen.

 

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an euch für all die lieben Worte zu meinem Makeover des Schlafzimmers! Ich war und bin immer noch überwältigt von all euren lieben Worten!

Da mich immer wieder Fragen erreicht haben, möchte ich die meist gestellten gerne in dieser Form beantworten.

Beginnen wir ganz vorne:

Ich habe mich nicht nur für das Streichen des Zimmers entschieden, sondern auch für das Tapete abreißen. Denn die uralte Mustertapete musste einfach runter. Wenn schon, denn schon!

Wer so etwas ebenfalls plant, sollte einen Tapetenigel kaufen (zum Perforieren der Tapete), Sprühflaschen für das Spüli-Wasser Gemisch (zum Einweichen), eine extra Farbrolle (ebenfalls für das Spüli-Wasser Gemisch und die Tapete zum Einweichen – ist schneller für große Flächen) sowie einen guten Spachtel, der besonders hart ist (die normalen Spachtel biegen sich zu schnell und ihr könnt beim Abkratzen der Tapete keine Kraft anwenden).

Vor der Renovierung

Die Arbeit beginnt mit dem Ausräumen der Bude und dem Abkleben bzw. Auslegen des Bodens. Wenn ihr schwere Möbel bewegen müsst, empfehle ich Möbelroller sowie Hebekissen. Danach werden die Wände bzw. die Tapete mit dem Igel perforiert. Wenn ihr zu zweit seid, kann euer Partner direkt diese Abschnitte mit dem Wasser-Spüli Gemisch einweichen. Lasst es eine zeitlang weichen, sonst macht ihr euch beim Abkratzen mehr Arbeit als nötig. Die kleinen Löcher in der Tapete sind ja schließlich dafür da, dass das Wasser eindringen kann und der Kleber sich löst.

Mit Glück lösen sich große Tapetenstücke. Mit Pech bleibt die Hälfte hängen oder ein Großteil der Untertapete. Dann wiederholt ihr das Einweichen und kratzt weiter ab. Es ist keine schöne Arbeit, aber wirkt 🙂

Tapete entfernen

Wenn alles ab ist, solltet ihr die Wände auf Löcher und Unebenheiten kontrollieren. Dann wird gespachtelt. Ich habe normale, bereits fertige Spachtelmasse im Baumarkt gekauft. Wenn die Spachtelmasse getrocknet ist, werden diese Stellen geschliffen. Wir haben es per Hand mit 40er, 60er und 80er Schleifpapier geschliffen. Eine Maschine ist sicherlich angenehmer, aber für so einen kleinen Raum funktioniert es auch per Hand.

Danach muss erst einmal sauber gemacht werden, denn all die Arbeiten produzieren Unmengen von Abfall und Staub. Vor dem Streichen sollte das Gröbste entfernt werden. Dann heißt es Abkleben für die Malerarbeiten: Fußleisten, Türen, der Boden und die Fenster. Vor dem Farbanstrich sollte noch eine Grundierung der puren Wände erfolgen. Damals habe ich im Flur Tiefengrund gewählt. Gibt es auch im Baumarkt in Kanistern und ist sehr leicht mit einer Farbrolle zu verarbeiten. Ein Anstrich reicht dabei.

Dann geht es endlich an die Farbe. Ich habe für den kleinen Raum samt Decke ca. 7,5 Liter der Farrow & Ball Farbe Green Smoke benötigt. Dies entspricht zwei Anstrichen bis alles farblich deckend war. Ich habe in den Jahren die Erfahrung gemacht, dass man bei Farbe nicht sparen sollte. Damit meine ich weniger die Menge, als viel mehr den Preis. Bei schlechter Qualität zahlt ihr in der Menge und Arbeitskraft drauf. Minderwertige Farbe tropft mehr und deckt schlechter. Wenn ihr euch einen Farbton im Baumarkt anmischen lasst, wählt also lieber die hochwertigste Basisfarbe, anstatt die Günstigste.

Green Smoke Farrow and Ball

Bye bye gelber Nachttisch

Gelber Nachttisch

Ich weiß, dass vielen von euch der gelbe Nachttisch sehr ans Herz gewachsen ist, aber mir war der Konrast zu dem Grün einfach zu krass. Da ich mir schon lange ein Möbelstück im gleichen Farbton wie die Wände gewünscht hatte, war dies die passende Gelegenheit: Auch er wurde in Green Smoke getunkt. Farrow & Ball bietet all ihre Farbtöne auch als Lacke an. Ich wählte, anders als bei meinem alten Buffet, keine extrem matte Oberflächenbeschaffenheit, sondern einen normalen Seidenglanz. Nachteil der matten Oberfläche ist nämlich die Widerstandsfähigkeit. Ein Nachttisch muss aber Becher, Kaffeeflecken und co. abkönnen. Deshalb wählte ich lieber ein widerstandfähigeres Finish.

Den Tisch bzw. die alte Oberfläche solltet ihr vor dem neuen Farbanstrich anschmirgeln und/oder mit einem Vorlack grundieren. In meinem Fall habe ich nur geschmirgelt und dann direkt den Lack mit 2 Schichten aufgetragen. Nach 24 Stunden waren die Schichten komplett durchgetrocknet und ich habe den kleinen Tisch wieder reingeholt.

Lack Green Smoke

So, ich hoffe damit habe ich die meisten Fragen beantwortet! Die Stories der ganzen Renovierungsaktion habe ich als Highlight auf meinem Instagramaccount gesichert. Einfach auf “Renovieren” klicken und anschauen!

Als Abschluß gibt es natürlich noch das Vorher-Nachher Bild 🙂

Vorher Schlafzimmer Nachher Schlafzimmer

3 Comments

  • Sandra

    29. Oktober 2018 at 21:51

    Juhuuu! Danke für den tollen Beitrag! Eine Frage habe ich allerdings noch. Hast du den F&B Primer verwendet? Wir renovieren gerade unseren Altbau – verwenden auch Tiefgrund – und bin mir unsicher ob man diesen benötigt.

    Danke für deine Antwort und Kompliment an deinen tollen, authentischen Blog ❤️

    Antworten
  • Heike Augustin

    30. Oktober 2018 at 11:42

    Wirklich wunderschön geworden auch der Nachtisch sieht super aus. Gelb hätte absolut nicht gepasst. Habt Ihr toll gemacht und mich dabei total motiviert 😁wir werden im Dezember anfangen unser Schlafzimmer zu renovieren auch grün. Und ganz nebenbei haben wir uns überlegt auch das Wohnzimmer und die Küche zu renovieren.Auch in grün tönen da wir eine Alten Kleiderschrank zum Wohnzimmer Schrank umfunktioniert und ihn grün gestrichen Haben. Ich freu mich schon dann an Weihnachten hier in den neu gestalteten räumen zu feiern, danke an Euch beiden für den letzten Anstoß. Liebe Grüße aus dem Hessenland Heike

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu