About Me

Moin moin!

Superb, dass du vorbei schaust! Ich bin Jenny, lebe in Hamburg und teile hier alles Bildliche rund um meine Wohnung, den Hamburger Hafen und Dinge, die das Leben schöner machen! Join me!

Sharing is Caring

  • Home
  • /
  • Category Archives: Dezember
Der Einzug eines Familienmitglieds ins Hospiz - Ein Ort,der mit so viel Wärme umgeben ist,dass es fast beängstigend ist.Macht das Sinn?Ich weiß es nicht.Mir war diese Form der Einrichtung bis vor 3 Monaten zwar ein Begriff,aber ich habe mich mit den Inhalten und Gegebenheiten nie ernsthaft oder gar ausführlich beschäftigt.Wer macht das auch schon?Ist der Prozess des Sterbens und der Tod doch ein Thema,das immernoch tabuisiert und möglichst im Alltag verdrängt wird.Und davon nehme ich mich nicht aus.Selbst heute kann ich bestimmte Gedanken noch nicht richtig greifen.Manchmal denke ich,ich stehe neben mir und beobachte ein Leben,das nicht meins ist.Und daher bin ich so dankbar,dass es diesen Ort gibt.Der uns nicht erst seit dem heutigen Tage unterstützt,stärkt und Hoffnung gibt,dass wir den für uns richtigen Weg gehen.Und daher möchte ich auch hier darüber sprechen - Bewußtsein schaffen und vielleicht auch den ein oder anderen Gedanken anregen - durch meine Reise der nächsten Zeit.Heute Abend habe ich mir aber definitiv einen Wein verdient

Der Einzug eines Familienmitglieds ins Hospiz

Das Hospiz – Ein Ort,der mit so viel Wärme umgeben ist,dass es fast beängstigend ist.Macht das Sinn?Ich weiß es nicht.Mir war diese Form der Einrichtung bis vor 3 Monaten zwar ein Begriff,aber ich habe mich mit den Inhalten und Gegebenheiten nie ernsthaft oder gar ausführlich beschäftigt. Wer macht das auch schon?Ist der Prozess des Sterbens…

Looks calm - aber eigentlich möchte ich grad vor Wut laut schreien.Man meint,eine familiäre Ausnahmesituation lässt alle Involvierten zusammen wachsen - sich auf das Wesentliche besinnen.Aber nein,man schlägt sich viel mehr mit Alltagsdingen rum,man organisiert,rotiert,diskutiert und erkennt Eigenschaften an geliebten Menschen,die man besser nie so klar gesehen hätte.Ich kann es grad nicht anders ausdrücken und vielleicht bereue ich diese öffentlichen Worte morgen,aber es ist ein Alptraum.Einfach ein Alptraum.Und darauf trinke ich jetzt einen oder vielleicht auch zwei Glas Wein. In diesem Sinne von

Looks calm

…aber eigentlich möchte ich grad vor Wut laut schreien.Man meint,eine familiäre Ausnahmesituation lässt alle Involvierten zusammen wachsen – sich auf das Wesentliche besinnen.Aber nein,man schlägt sich viel mehr mit Alltagsdingen rum,man organisiert,rotiert,diskutiert und erkennt Eigenschaften an geliebten Menschen,die man besser nie so klar gesehen hätte.Ich kann es grad nicht anders ausdrücken und vielleicht bereue ich…

Monstera  Irgendwie passend für mein Leben grad - aber ich seh derzeit auch überall kleine Symbole...Das Monster bestimmt unsere Familie nun wieder fast 4 Wochen.Als Angehöriger greift einen diese Krankheit so absolut - dreht das Leben upside down - verändert das Zeitgefüge und erschüttert das Innerste.Es sind kurze Momente wie diese alleine mit Kaffee am Tisch,wo ich kurz realisiere was hier eigentlich grad passiert,um in der nächsten Sequenz direkt wieder in den Funktionsmechanismus umzuschalten.Und wenn ich es in meinem derzeitigen Marathon einfach überrenne - tut es mir leid:Ich bin meinem sozialen Umfeld unsagbar dankbar - meiner Familie,Freunden,Kollegen und selbst Instagram - was mir alles in der Summe Liebe,Mitgefühl,Normalität und damit wenigstens etwas Struktur beschert ️

Monstera

Irgendwie passend für mein Leben grad – aber ich seh derzeit auch überall kleine Symbole…Das Monster bestimmt unsere Familie nun wieder fast 4 Wochen.Als Angehöriger greift einen diese Krankheit so absolut – dreht das Leben upside down – verändert das Zeitgefüge und erschüttert das Innerste.Es sind kurze Momente wie diese alleine mit Kaffee am Tisch,wo…

12